Impressum Home Kontakt
  Worum geht's?  
  Darum geht's
Fakten + Argumente
Rückblick
 
  Aktuell  
  News
Termine
Presse
- BBI
- BUND
- Lesetipps
Links
Archiv
 
  Machen Sie mit!  
  Über Uns
Unsere Ziele
BI vor Ort
BI aktiv
Rechts-Institut
BI-Info
Resolutionen
Infomaterial
 
     
     
     
 



Aktuelles
[12.04.2021]
Montagssatire: Von Subventionen und Wünschen
Die Montagssatire (Bild 1) aus Niederrad nimmt zum 12. April 2021 das
Thema Subventionen für Flughäfen mit einer Empfehlung auf gut Hessisch
aufs Korn. - Welche Wünsche die Gegner*innen des Ausbaus des
Rhein-Main-Flughafens haben und was sie fordern, das machte (Bild 2)das
BBI bei einer Montagsdemo schon 2015 deutlich und das hat von seiner
Aktualität auch in Pandemie-Zeiten nichts verloren.(Bilder: Burkhardt/Keber)



[05.04.2021]
Montagssatire:
Jubiläum - Terminal 2 ein Jahr geschlossen
Die Montagssatire aus Niederrad (Bild 1) hat zum Ostermontag (5. April
2021) ein Jubiläum besonderer Art im Blick: Denn am 7. April ist seit
nunmehr einem Jahr wegen des in der Corona-Zeit dramatischen Rückgangs
des Luftverkehrs das Terminal 2 des Rhein-Main-Flughafens geschlossen. -
Bild 2 zeigt, wie trostlos leer es zurzeit am Terminal 2 aussieht, wo
ein kleines unscheinbares Schild an den Eingängen verrät: "Anlage außer
Betrieb". Trotz alledem wird übrigens am Terminal 3 immer noch
weitergebaut. Das ist keine Satire, sondern voller Ernst! (Bilder:
Burkhardt/Keber)



[01.04.2021]
BBI-Nachrichten 03/2021
März Ausgabe der BBI-Nachrichten

BBI Nachrichten 3/2021


[31.03.2021]

Oster-Gruß 2021
Mit einem Blick auf die seit Wochen stillgelegte und zeitweilig als
Jet-Parkplatz genutzte Landebahn Nordwest des Rhein-Main-Flughafens grüßt zu Ostern 2021 in Corona-Zeiten das BBI-Homepage-Team


[29.03.2021]

Montagssatire: Lenken in der Luftfahrt

Wie in der Corona-Zeit in der Luftfahrt gelenkt wird, das wird in der
Montagssatire aus Niederrad (Bild 1) zum 29. März 2021 aufgegriffen. -
Wie aktuell im weiter nur mäßig ausgelasteten Rhein-Main-Flughafen ein
Jumbo am Boden gelenkt wird, das zeigt Bild 2.(Bilder: Burkhardt/Keber)




[28.03.2021]

Ultrafeinstaub
Bürger für Berlin und Brandenburg

UFP, Corona und Flugverkehr – BBBtv 27.03.21
Ultrafeinstaubpartikel (UFP) gewinnen immer mehr an Bedeutung. Es hat sich herausgestellt, dass Flughäfen Hotspots ihrer Entstehung sind. Warum das so ist, wie gefährlich UFP sind und warum ausgerechnet Corona in diesem Zusammenhang eine Rolle spielt, untersucht dieser Film.

weiter

Das UBA (Umweltbundesamt) hat im März 2021 folgende Studie veröffentlicht:
Einfluss eines Großflughafens auf zeitliche und räumliche Verteilungen der Außenluftkonzentrationen von Ultrafeinstaub...

weiter zur UBA-Webseite
direkter Link zum Dokument
UBA-Pressemitteilung

Die BI gegen Fluglärm Raunheim äußert sich am 27. Oktober 2020 zu methodischen Fragen der Ultrafeinstaubmessung und des Studiendesigns (auf der Archivseite bitte etwas runter scrollen bis zum Artikel)
weiter

Nachtrag:
Einschätzung der UBA-Studie
Die BI gegen Fluglärm Raunheim erläutert die Ergebnisse der UBA-Studie am 11.04.2021 auf ihrer Website

Ultrafeinstaub: holpriger Weg zum Verständnis
[22.03.2021]
Montagssatire: das Terminal-3-Projekt kritisch im Blick
Mit einer ironischen Verkaufsanzeige nimmt sich die Montagssatire
(Bild1) aus Niederrad zum 22. März 2021 des umstrittenen Terminals 3 an,
wo in Zeiten der Corona-Pandemie und trotz Rückgangs des Luftverkehrs
weiter gebaut wird. - Was das Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) vom
Terminal 3 hält, das haben seine Aktiven bei vielen Montagsdemos (Bild
2) am Rhein-Main-Flughafen unmissverständlich klar gemacht. (Bilder:
Burkhardt/Keber)



[15.03.2021]
Montagssatire:
Ausblick und Tipps zur Zukunft des Luftverkehrs
Wie es nach der Pandemie mit dem Reisen und Luftverkehr weitergehen
könnte, darum dreht es sich (Bild 1) in der Montagssatire aus Niederrad
zum 15. März 2021. - Für die Zeit nach Corona gibt es reichlich Tipps
und Forderungen (Bild 2) seit Jahren vonseiten der Bürgerinitiativen,
beispielsweise mit einer klaren Absage an Inlandsflüge.

(Bilder:Burkhardt/Keber)

[08.03.2021]

Sichere Landung
Ein gerechter Übergang vom Flugverkehr zur klimafreundlichen Mobilität. Vom Stay Grounded Netzwerk und der britischen Gewerkschaft PCS (veröffentlicht im Februar 2021)
Corona hat den Flugverkehr fast vollständig zum Erliegen gebracht. Die Luftfahrtindustrie selbst geht davon aus, dass sie in den nächsten Jahren mit gedrosselter Kapazität in Betrieb sein wird. Dieses Diskussionspapier erörtert, wie eine langfristige Sicherheit für die Beschäftigten und betroffene Gruppen gewährleistet werden kann, ohne zum Modell vor Corona zurückzukehren.

Sichere Landung - Diskussionspapier
[08.03.2021]
Montagssatire:
Billigflug-Träume, Corona-Gefahren und Frauenpower
Kritisch beleuchtet die Montagssatire (Bild 1) aus Niederrad zum 8. März
2021 Billigfliegerei und Pandemie-Gefahren. - Bild 2 erinnert zum
Internationalen Frauentag am 8. März daran, dass aktive Frauen am Erfolg
der Protestbewegung gegen den Flughafenausbau und die Umweltbelastungen des Rhein-Main-Airports über Jahre hinweg großen Anteil haben.

(Bilder: Burkhardt/Keber)

[01.03.2021]

BBI-Nachrichten 02/2021
Februar Ausgabe der BBI-Nachrichten.

U.a. mit den Themen - Lärm verschieben ist keine Lösung - Wahlen in Hessen und in Rheinland-Pfalz - Leipzig: "Stoppt den Ausbau des Frachtflughafens"
BBI-Nachrichten 2/2021


[01.03.2021]
Montagssatire:
"Frankfurter Wecker aus der Luft" weiter aktiv
Auch in Pandemie-Zeiten ist der spezielle "Frankfurter Wecker" aus der
Luft geräuschvoll im Einsatz, was die Montagssatire aus Niederrad (Bild
1) zum 1. März 2021 ironisch mit durchaus ernstem Hintergrund auf die
Schippe nimmt. - In der Tat schrecken nämlich auch in den Corona-Monaten
Jets (Bild 2) frühmorgens Menschen im Rhein-Main-Ballungsgebiet an
vielen Tagen aus dem Schlaf.


(Bilder:Burkhardt/Keber)

[25.02.2021]
Lärm verschieben ist keine Lösung!
Pressemitteilung des Bündnis der Bürgerinitiativen
zum Probebetrieb des "Segmented Approach" ab März 2021
[25.02.2021]

Gerechter Übergang im Tourismussektor

Ende Januar hat die größte Gewerkschaft Spanien CCOO zusammen mit spanischen Umweltorganisationen eine mehrseitige Erklärung für eine neues Tourismus-Modell veröffentlicht, auch "mit weniger Abhängigkeit vom Luftverkehr". Anbei die Übersetzung (vielen Dank an diejenigen, die das zur Verfügung gestellt haben).
Positionspapier Tourismus Spanien

[24.02.2021]

Jahrestag: die letzte Montagsdemo vor der Corona-Pause

Am Mittwoch, 24. Februar 2021, findet sich im Kalender der
Protestbewegung gegen den Flughafenausbau in Frankfurt ein besonderer
Jahrestag: Denn am Montag, 24. Februar 2020, fand im Terminal 1 des
Rhein-Main-Airports die vorerst letzte Montagsdemo des Bündnisses der
Bürgerinitiativen (BBI) vor der bis heute andauernden Corona-Pause
statt. Unser Bild zeigt eine Szene von dieser 310. Montagsdemo, die
damals vor dem Hintergrund der aktuellen Fastnachtszeit stattfand.
(Bild: Walter Keber)



[23.02.2021]

Schönefeld macht dicht
Ab Montag, 22. Februar 2021, macht das Terminal des Flughafens Berlin
Schönefeld dicht. Ob und in welcher Form es jemals wieder eröffnet wird,
ist zurzeit unklar. Das 1976 zu DDR-Zeiten in Betrieb genommene Terminal
war zuletzt als Teil des neuen, durch jahrelang verzögerte Eröffnung und
endlos scheinende Bauzeit bekannten BER-Flughafens genutzt worden. Auch
dort herrscht wegen der Corona-Pandemie insgesamt nur wenig Betrieb.
Diese Entwicklung wird auch bei den Ausbaugegner:innen rund um den
Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt aufmerksam beobachtet.
(Bild: Walter Keber)


[22.02.2021]
Montagssatire: von Blindflügen und ungewisser Zukunft
Blindflug und seine Folgen lautet das Thema der Montagssatire (Bild 1)
aus Niederrad zum 22. Februar 2021. - Ungewiss ist in der Corona-Zeit
die Zukunft des Luftverkehrs (Bild 2) auch am Rhein-Main-Flughafen.
Während es im Frachtbereich laut Flughafenbetreibergesellschaft Faport
einigermaßent zu laufen scheint, ist das Passagieraufkommen im Januar
2021 um 80,9 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres
eingebrochen.(Bilder: Burhardt/Keber)

[21.02.2021]
Mal Stopp - mal Go am Airport
Während wegen des aufgrund der Pandemie dramatisch rückläufigen
Flugverkehrs die Landebahn Nordwest (Bild 1) am Rhein-Main-Flughafen
weiterhin für Starts und Landungen gesperrt ist und als Jumbo-Parkplatz
benutzt wird, ist die Startbahn West (Bild 2) - so wie am Samstag, 20.
Februar 2021 zu sehen - in Betrieb, wie ein Blick von Osten her auf den
im Umbau befindlichen Tunnel der Okrifteler Straße zwischen Walldorf und
Kelsterbach unterstreicht.
(Bilder: Walter Keber)


[15.02.2021]

Montagssatire:
"Fronkreich - Fronkreich" - zum Nachmachen empfohlen
Vive La France lobt der Slogan in der Montagssatire (Bild 1) aus
Niederrad zum 15. Februar 2021 mit Verweis auf erfreuliche Nachrichten zum Thema Luftverkehr und  Flughafenausbau aus unserem Nachbarland: eine Ermunterung zum Nachmachen - passend für die Verhältnisse hierzulande. - Aber, da muss wohl auf unserer Rheinseite noch mächtig nachgearbeitet werden, um mit solch vorbildlichem Mut in Frankreich Schritt halten zu können. Dazu mahnt auch die immer aktuelle Empfehlung "Weiterarbeiten am Modell Deutschland" (Bild 2) am Denkmal der Startbahn-West-Mauer in Mörfelden-Walldorf. (Bilder: Burkhardt/Keber)

Die französische Regierung will alle Inlandsflüge verbieten, sofern das Ziel auch in zweieinhalb Stunden mit dem Zug erreicht werden kann. Außerdem verzichtet die Flughafengesellschaft Aéroports de Paris auf das geplante vierte Terminal am Großflughafen Charles de Gaulle.


[14.02.2021]
Petition: Forderungen zur Begrenzung der „Nicht-CO2 Emissionen“ im Luftverkehr
Anbei der Link zu einer unterstützenswerten Petition.
weiter zu Weact

[14.02.2021]
Winteridyll an der Hüttenkirche
Auch in Corona-Zeiten nicht vergessen: die aus dem einstigen Dorf im
Flörsheimer Wald - in den 1980-er Jahren beim Protest gegen die
Startbahn West erbaut - stammende Hüttenkirche in Mörfelden-Walldorf am
Vitrolles-Ring. Dieses Holzkirchlein ist das einzige Bauwerk, das aus
der ersten Phase des Protestes gegen den Ausbau des
Rhein-Main-Flughafens erhalten geblieben ist.(Bild: Walter Keber)


[08.02.2021]
Montagssatire:

Weniger lieb als teuer? - Subventionen und Werbung für die Luftfahrt
Die Montagssatire aus Niederrad zum 8. Februar 2021 widmet sich (Bild 1)
mit dem Stichwort "Bescheuert" dem Thema Subventionen für die Luftfahrt
. - Und an sehr interpretationsfähige Werbung für die kostspielige
einstige Dauerbaustelle Berliner Flughafen BER, wo nach der späten
Eröffnung in Corona-Zeiten zurzeit sehr wenig los, aber alles recht
teuer ist, erinnert Bild 2. (Foto: Burkhardt/Keber)


[01.02.2021]
Montagssatire:
Manchmal werden Träume wahr ...
Die Montagssatire aus Niederrad präsentiert zum 1. Februar 2021 ein
ganzes Bündel von Vorschlägen (Bild 1) zur Zukunft der
Rhein-Main-Flughafens nach der Corona-Zeit. - Bei einer
Wiederaufforstung für momentan eher weniger benötigte Teile des Airports
könnte auch auf jahrelange Erfahrungen und Wünsche der Ausbaugegner
zurückgegriffen werden, wofür Bild 2 mit einer Szene schon aus dem Jahr
1981 steht beim Protest gegen den Bau der Startbahn West mit einer
symbolischen Wiederaufforstung der Bürgerinitiativen auf  dem
Sieben-Hektar-Gelände vor der Startbahnmauer an der Okrifteler Straße
zwischen Walldorf und Kelsterbach.(Bilder: Burkhardt(/Keber)



[31.01.2021]

Aus von Amtix kurz
Die Umfliegung des Darmstädter Nordens wird vorübergehend ausgesetzt und der Probebetrieb Amtix-kurz, der andere Kommunen wie Erzhausen massiv mit Fluglärm belastet, vorsorglich eingestellt. Grund dafür sind Sicherheitsrisiken, die auftreten können, sollten die Flugbewegungszahlen ansteigen. Die Mitteilung kam von der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH.
Dazu die Pressemitteilung des Bündnis der Bürgerinitiativen, BBI
Fl
ugbewegungen reduzieren statt Lärm verschieben!
PM des BBI

[25.01.2021]
Montagssatire:
Erwartungen und Hoffnungen für die zweite Jahreshälfte
Sehr unterschiedlich sind in der Corona-Zeit Erwartungen und Hoffnungen
für die zweite Jahreshälfte 2021 dahingehend, dass es wieder aufwärts
geht! Die Montagssatire aus Niederrad nimmt dazu auf Bild 1 Prognosen
für die Luftfahrt ins Visier. - Ebenfalls auf eine Aufwärtsentwicklung
hoffen viele in den Bürgerinitiativen, allerdings dass es wieder bergauf
geht mit  dem Protest und den Montagsdemontrationen im Terminal , 
jedoch weiter ruhig bleibt mit "Stay grounded" die Ohren der in der
Nachbarschaft des Rhein-Main-Flughafens wohnenden Menschen schonend.
Dafür steht Bild 2 von der 300. Montagsdemo des BBI.
(Bilder: Burkhardt/Keber)



[18.01.2021]
Montagssatire
Von Superspreader, Virus und Parken im Schnee
Die Montagssatire (Bild 1) zum 18. Januar 2021 nimmt aus Niederrad
Superspreader und Virusgefahren in der Luftfahrt aufs Korn. Erinnert
sich übrigens noch jemand an die Aussage "So sauber wie in einem
Operationssaal"!!! - Eine Szene am Boden auf dem Jumbo-Parkplatz
Nordwest des Rhein-Main-Flughafens bei Kelsterbach zeigt Bild 2 vom
Sonntagmorgen - 17. Januar 2021 - nach dem nächtlichen
Schneefall.
(Bilder: Burkhadt/Keber)




[16.01.2021]
BBI-Nachrichten 01/2021
Herausgegeben vom Sprecher*innenteam des Bündnisses der Bürgerinitiativen "Kein Flughafenausbau – Für Nachtflugverbot von 22-06 Uhr
Ein sozialökologischer "New Deal" für den Frankfurter Flughafen? Einladung: Online-Forum des BBI diskutiert am Montag, 18.01.2021, mit dem britischen Gewerkschafter Tahir Latif
BBI-Nachrichten 01/2021

[11.01.2021]
Montagssatire: die Lage im Luftverkehr
Thema der Montagssatire zum 11. Januar 2021 ist die Lage in der
Luftverkehrsbranche. Satirisch wird in Bild 1 aus Niederrad ein Blick
auf Fluggesellschaften geworfen, auf Bild 2 ein aktueller Blick auf die
gähnende Leere vor Abfertigungsschaltern des Rhein-Main-Flughafens
getan. (Fotos: Burkhardt/Keber)


[10.01.2021]
Auch im Neuen Jahr wenig los auf dem Airport

Bilder (Walter Keber)

[04.01.2021]
Montagssatire: Es geht weiter im Neuen Jahr
Die erste Montagssatire im Neuen Jahr 2021 hat sich als Thema
auserkoren: Wie Klima und Temperaturen auf Mutter Erde vom Luftverkehr
negativ beeinflusst werden. Das steht hessisch trefflich formuliert im
Mittelpunkt der satirischen Szene (Bild 1) aus Niederrad. - Dieses auch
in den Zeiten der Corona-Pandemie buchstäblich brennende und auch
fernerhin aktuelle Thema spiegelt sich ebenfalls in Bild 2 wider  mit
dem Motivwagen der Mainzer Bürgerinitiativen im gegen den Ausbau und die
Umweltbelastungen des Rhein-Main-Flughafens kämpfenden Bündnis der
Bürgerinitiativen (BBI)  beim Rosenmontagszug 2018 in Mainz.
(Bilder: Burkhardt/Keber)



Meldungen viertes Quartal 2020
Meldungen drittes Quartal 2020
Meldungen zweites Quartal 2020
Meldungen erstes Quartal 2020
Meldungen drittes und viertes Quartal 2019
Meldungen zweites Quartal 2019
Meldungen erstes Quartal 2019
Meldungen viertes Quartal 2018
Meldungen drittes Quartal 2018
Meldungen zweites Quartal 2018
Meldungen erstes Quartal 2018
Meldungen viertes Quartal 2017
Meldungen drittes Quartal 2017
Meldungen zweites Quartal 2017
Meldungen erstes Quartal 2017
Meldungen viertes Quartal 2016
Meldungen drittes Quartal 2016
Meldungen zweites Quartal 2016
Meldungen erstes Quartal 2016
Meldungen drittes und viertes Quartal 2015
Meldungen aus dem zweiten Quartal 2015
Meldungen aus dem ersten Quartal 2015

zur Archivübersicht


 


  12.04.2021

 

 

 


Sprecher-Team:

Kontakt

Facebook: Lärmfurt
weiter

Weitere Facebook- und TwitterSeiten zum Thema Fluglärm
fluglaerm-protest.de

flugauswertung.de

Waldbesetzungs-Blog

Our Aims (english)


Spendenkonto
Bündnis der Bürgerinitiativen
IBAN: DE81 5079 0000 0006 7852 98
BIC: GENODE51GEL

VR Bank Bad Orb-Gelnhausen

Netzwerk Umwelt und Klima Rhein-Main

Videos zu den Ausbau-Protesten
Quer-TV Playlist

Arbeitsgruppen des BBI
weiter





Lärmbeschwerde
Zu laut? Beschweren Sie sich per Telefon
Beschwerdestelle der Fraport
Tel. 0800 - 2345679
(Infotelefon Fraport)

 


Bündnis der Bürgerinitiativen
Kein Flughafenausbau - Für ein Nachtflugverbot von 22 - 06 Uhr