Impressum Home Kontakt
  Worum geht's?  
  Darum geht's
Fakten + Argumente
Rückblick
 
  Aktuell  
  News
Termine
Presse
- BBI
- BUND
- Lesetipps
Links
Archiv
 
  Machen Sie mit!  
  Über Uns
Unsere Ziele
BI vor Ort
BI aktiv
Rechts-Institut
BI-Info
Resolutionen
Infomaterial
 
     
     
     
 


Aktuelles
[13.07.2024]
Flugroutenverlegung Amtix verletzt Grundrechte vieler Bürger
Pressemitteilung des Bündnis der Bürgerinitiativen
[29.05.2024]
BBI-Protest zur Fraport-Hauptversammlung

Eine Mahnwache veranstaltete am 28. Mai 2024 im Terminal 1 des Rhein-Main-Flughafens Frankfurt anlässlich der an diesem Tag stattfindenden Hauptversammlung der Flughafenbetreibergesellschaft Fraport das gegen Umweltbelastungen und Ausbau des Airport kämpfende Bündnis der Bürgerinitiativen. As Motto lautet : 100 Jahre  Fraport – 100 Jahre Lärm und Dreck! 100 Jahre Belastung der Menschen in der Region“. Der raumunverträgliche Ausbau des Flughafens müsse gestoppt, das Klima geschützt und der Luftverkehr reduziert werden, forderte das BBI.   

weitere Bilder (BI)

[18.05.2024]

Aufruf zur Mahnwache anlässlich der Fraport-Hauptversammlung am 28. Mai 2024
im Terminal 1
In diesem Jahr findet die Fraport-Hauptversammlung in Präsenz am Flughafen statt. Seit der Eröffnung der Landebahn Nordwest 2011 nehmen die Bürgerinitiativen das zum Anlass mit einer Mahnwache und einer Kundgebung öffentlich und nachdrücklich gegen die völlig verfehlte und verheerende Geschäftspolitik von Fraport und der Luftverkehrswirtschaft protestieren.

Wann? Dienstag, 28.05.2024
ab 9.00 Uhr Mahnwache und Flugblattverteilung an anreisende Aktionär*innen
10.00 Uhr Kundgebung im Terminal 1
Wo? Treffpunkt Terminal 1 - Kundgebungsort der Montagsdemos des BBI
Hier der Link zum Aufruf


[10.05.2024]
Himmelfahrtstag an der Hüttenkirche
Einen Himmelfahrtsgottesdienst veranstaltete am 9. Mai die evangelische Kirchengemeinde Walldorf an der aus dem einstigen Hüttendorf gegen die Startbahn West stammenden Hüttenkirche in Mörfelden-Walldorf.

Die Hüttenkirche am Vitrolles-Ring zwischen Mörfelden und Walldorf war der Treffpunkt für einen Himmelfahrtsgottesdienst mit Pfarrer Jochen Mühl (Bild 2), Walldorf. Unsere Bilder zeigen Szenen vom Gottesdienst am Himmelfahrtstag.    


(Bilder: BI)

[19.04.2024]
Richtig erinnnern - Beitrag zur Startbahn 18 West
Beitrag von Rudi Hechler und Jossy Oswald


[19.04.2024]
Kurzanalyse Verkehrszahlen
von Wolfgang Heubner
März 2024
Februar 2024
Januar 2024 (mit Statistiken)
[11.04.2024]
TV-Ortstermin an der Startbahn West
Anlässlich des 40. Jahrestages der Inbetriebnahme der Startbahn West des Rhein-Main-Flughafens interviewte ein Fernseh-Team des Hessischen Rundfunks am 11. April 2024 Vertreter/in des gegen die Umweltbelastungen und den Ausbau des Frankfurter Airports kämpfenden Bündnisses der Bürgerinitiativen (BBI). Dieser TV-Ortstermin zur Erinnerung an den 12. April 1984 fand mit Monika Wolf, Knut Dörfel und Michael Wilk am Aussichtspunkt an der Startbahn West unweit der Untertunnelung der Okrifteler Straße zwischen Walldorf und Kelsterbach statt.


weitere Bilder


[03.04.2024]
BI-Flagge wehte auch bei Ostermarsch
weiter

[01.04.2024]
Vor 40 Jahren: am 12. April 1984 wurde die Startbahn West eröffnet
Ein Jahrestag der besonderen Art steht an im April 2024: Mit einer spektakulären Satire-Aktion „feierten“ die Bürgerinitiativen gegen den Frankfurter Flughafenausbau die am 12. April 1984  vollzogene offizielle Inbetriebnahme der Startbahn West. Dabei traten BI-Aktive unter anderem mit Gesichtsmasken wie die des hessischen Ministerpräsidenten Holger Börner auf und karikierten eine offiziöse Eröffnungsfeier.

Damit erreichten die jahrelangen Protest im Startbahn-Konflikt, der bundesweit, ja sogar international für Schlagzeilen gesorgt hatte, einen vorläufigen Endpunkt – jedenfalls zur Startbahn West. Der Protest gegen den Flughafenausbau auf Rhein-Main insgesamt aber ging und geht weiter - bis heute.

weitere Bilder (BI)

[16.03.2024]
Solidarität mit europäischen Freunden
„Begrenzung des Luftverkehrs: unverzichtbar für Gesundheit und Klima“ lautete das Motto einer Kundgebung des gegen die Umweltbelastungen und den Ausbau des Rhein-Main-Flughafens kämpfenden Bündnisses der Bürgerinitiativen (BBI) am 15. März 2024 im Terminal 1, Abflugebene B. Damit bekundete das BBI Solidarität mit über 20 gegen Fluglärm kämpfenden Initiativen in Europa beispielsweise in Frankreich, Madrid und Lüttich in den zurückliegenden Tage sowie ein am gleichen Tag zum Thema stattfindendes Gespräch französischer Freunde mit dem Verkehrsminister dieses Landes über Belastungen durch Luftverkehr. Gleichzeitig wurden so aber auch für den Frankfurter Airport Forderungen zum Schutz der Bürger*innen unterstrichen, wie sie bei ähnlichen Protestaktionen am Flughafen Paris Nossy, Madrid Barajas, London Heathrow und Amsterdam Schiphol erhoben worden sind. Darüber hinaus kündigte das BI eine Kundgebung anlässlich des im April anstehenden Jahrestages der Inbetriebnahme der Startbahn West im Jahr 1984 an.

Rede von Monika Wolf
Rede von Berthold Fuld
Rede von Helmut Hahn
weitere Bilder (BI)


Protest und europäische Solidarität gegen Fluglärm: BBI-Kundgebung am 15. März 2024 im Terminal des Rhein-Main-Flughafens

[09.03.2024]

Aufruf zum Flughafenprotest am 15.03.2024
um 18.30 Uhr im Terminal 1
Solidarisch mit mehr als 20 Initiativen in Frankreich, Madrid und Lüttich rufen wir auf:
 „Begrenzung des Luftverkehrs: unverzichtbar für Gesundheit und Klima!“
Die Luftverkehrswirtschaft glaubt wieder Oberwasser zu haben, die Flugbewegungen haben wieder stark zugelegt - und der Klimawandel - verschoben aufs nächste Jahr? Es wird Zeit, dass wir uns wieder am Flughafen sehen lassen! Unsere Mitstreiter*innen im Kampf gegen die schädlichen Auswirkungen des Luftverkehrs werden am nächsten Mittwoch, 13.3.24 an vielen Orten in Frankreich, in Lüttich und in Spanien Aktivitäten für eine Reduzierung der Flugbewegungen durchführen und ihre Forderungen am Freitag, 15.3.24 bei einem Gespräch mit dem französischen Verkehrsminister vorlegen. Das BBI wurde, ebenso wie Aktivist*innen an den anderen vier der fünf größten Flughäfen, London Heathrow, Amsterdam Schiphol, Paris Noisy und Madrid Barajas, aufgefordert, die Proteste in Frankreich durch eigene Aktivitäten vor Ort tatkräftig zu unterstützen. Wir kommen diesem Wunsch gerne entgegen und werden deshalb eine Kundgebung im Flughafen Terminal 1, Freitag, 15.3.2024, 18.30 Uhr durchführen.
Hier der Link zur gemeinsamen Erklärung der Mitstreiter*innen in Frankreich, Lüttich und Spanien


[06.03.2024]
Pressemitteilung des Bündnis der Bürgerinitiatien (BBI)
Ungenügender Schutz vor Fluglärm!
Der Luftfahrt-Lobby ist es gelungen, auf Kosten der Gesundheit der Betroffenen im Umfeld der Flughäfen hohe Millionenbeträge einzusparen. Als das Niveau der Schutzmaßnahmen nach Fluglärmgesetz festgelegt wurde, wurden die notwendigen Ausgaben für private Haushalte auf etwas über 600 Mio. Euro
geschätzt. Nach der UBA-Bilanz sind bis heute nur Maßnahmen im Wert von etwas über 30 Millionen Euro,
also nur rund 5% des Notwendigen, umgesetzt.
Hier der Link zum Wortlaut der ganzen Pressemitteilung: Klick

(Für mehr Details siehe
https://bi-fluglaerm-raunheim.de/news2024.htm#240206_Schallschutz)

[02.03.2024]
Pressemitteilung des Bündnis der Bürgerinitiatien (BBI)
Keine Lufthansa-Frachtflug-Verbindung für zweifelhaften Online-Versand TEMU!
Bei TEMU handelt es sich um ein Unternehmen, das sehr billige Waren direkt an Verbraucher verschickt und mit Luftfracht transportiert. Dabei entstehen auf der rund 8000 km langen Transportstrecke CO2 – Emissionen von ca. 5 kg je Kilogramm Fracht, die Treibhausgasemissionen liegen bei ca. 16 kg je Kilogramm Fracht (siehe auch https://fluglaerm-badhomburg.de/luftfracht/) Vergleichsweise lägen die CO2-Emissionen bei Schiffstransport etwa um den Faktor 100 niedriger. Der Versand ist also extrem klimaschädlich.
[19.02.2024]
Analyse Verkehrszahlen Januar 2024
von Wolfgang Heubner
Januar 2024

02.02.2024]
Lesenswert und bedenkenswert:
Rückblick 2023 - Ausblick 2024
Wie jedes Jahr wurde zur Januar-DV des BBI ein Text zum Thema "Rückblick - Ausblick" verfasst.
Dort heißt es u. a. zum Rückblick:
"... Das BBI, das heißt seine Mitglieder und Unterstützer*innen jedenfalls haben 2023 mit einer Vielzahl von Aktivitäten dafür gesorgt, dass der Widerstand gegen die schädlichen Auswirkungen des Luftverkehrs sicht- und hörbar bleibt."
Das soll auch 2024 nicht anders werden, u. B so: "Gemeinsam und an einem gleichen Tag für ein Nachtflugverbot an Flughäfen und gegen Kurzstreckenflüge Kundgebungen und/oder Demonstrationen über die Landesgrenzen hinaus im
Herbst durchzuführen, mit Beteiligung von Initiativen etwa aus Italien, Frankreich, Spanien, Portugal und England kann eine realistische Perspektive sein."
Der komplette Rückblick und Ausblick

[22.01.2024]

Bundesverdienstkreuz für Henner Gonnermann
Mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande wurde am 19. Januar 2024 bei einer Feierstunde im Groß-Gerauer Landratsamt Henner Gonnermann ausgezeichnet. Hiermit wurde einer die Gründerväter der Protestbewegung gegen die Frankfurter Flughafenerweiterung mit hohen Ehren bedacht. Gonnermann zählt zu den Aktiven der ersten Stunde, die in den 1970-er Jahren die Bürgerinitiative gegen den Ausbau des Rhein-Main-Flughafen und Initiativen für den Umweltschutz gründeten und zu den Köpfen der Protestbewegung zählten. Jahrzehntelang war und ist er außerdem im BUND aktiv. Henner Gonnermann, der von 1970 bis 2006 hauptamtlich das für den Mittel- und Südkreis zuständige Forstamt Groß-Gerau leitete, machte sich mit seinem Engagement für den Umweltschutz allerdings nicht nur Freunde, verfocht aber mutig seine Ziele. Er selbst formulierte dies am Ende seiner Dienszeitt beim Wechsel in den Ruhestand so: „Ich habe das gemacht, was mein Beruf war.“ Landrat Thomas Will würdigte Gonnermanns Wirken und Einsatz , was bleibende Spuren im Kreis Groß-Gerau hinterlassen habe.
weitere Bilder (BI)

[19.01.2024]
Protestkundgebung in Wiesbaden
Flughafenausbaugegner*innen und Klimaaktivist*innen protestieren am Landtag

Trotz extremer Wetterbedingungen und schwierigster Verkehrsverhältnisse fand die Protestkundgebung des BBI gegen die u.a. in Sachen Klima- und Luftverkehrspolitik verantwortungslose und rückwärtsgewandte Koalitionsvereinbarung von CDU und SPD am 18.01.2024 um 10.30 Uhr am Landtag in Wiesbaden. 42 Flughafenausbaugegner/innen und Klimaaktivist/innen waren bis aus Darmstadt und aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet gekommen und folgten den Redebeiträgen, u. a. von Fridays 4 Future, Klimattac, Parents4Future, Bund Natur und Umweltschutz (BUND), Es ist zu laut!" (Initiative gegen Autobahnausbau), "Fecher bleibt!" und AKU
Wiesbaden. Mehrere Zeitungen haben z. T ausführlich über die Veranstaltung der "ersten Kritiker:innen der neuen Regierung" (FR) berichtet.

Hier der Link zum Video der gesamten Protestkungebung (ungeschnitten):
weiter <klick>

Nachfolgend die einzelnen Redebeiträge in Chronologischer Reihenfolge:

Begrüßung und Redebeitrag des BBI: Knut Dörfel (BBI)


Fridays4Future: Lena

BI gegen Autobahnausbau "Es ist zu laut!": HC Stoodt

Bundesvereinigunggegen Fluglärm (BVF)/BI Bad Homburg: B. Fuld

Klimattac: V. Rüdele

Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND): KH Peil

Arbeitskreis Umwelt, Wiesbaden (AKU): M. Wilk

Grußwort Die LINKE: Axel Gerntke

Schlusswort: M. Wolf (BBI)

Rede von Dr. Berthold Fuld

Rede von Karl-Heinz Peil (BUND)

weitere Bilder (BI)


Meldungen viertes Quartal 2023
Meldungen Quartale 01-03 2023
Meldungen Quartale 2-4 2022
Meldungen erstes Quartal 2022
Meldungen viertes Quartal 2021
Meldungen drittes Quartal 2021
Meldungen zweites Quartal 2021
Meldungen erstes Quartal 2021
Meldungen viertes Quartal 2020
Meldungen drittes Quartal 2020
Meldungen zweites Quartal 2020
Meldungen erstes Quartal 2020
Meldungen drittes und viertes Quartal 2019
Meldungen zweites Quartal 2019
Meldungen erstes Quartal 2019
Meldungen viertes Quartal 2018
Meldungen drittes Quartal 2018
Meldungen zweites Quartal 2018
Meldungen erstes Quartal 2018

zur Archivübersicht


 


 

13.07.2024

 

 

 


Sprecher*innen-Team:

Kontakt

Kurzstreckenfluege untersagen! Ein Aufruf. .




Facebook- und TwitterSeiten zum Thema Fluglärm

flugauswertung.de

Our Aims (english)


Spendenkonto
Bündnis der Bürgerinitiativen
IBAN: DE81 5079 0000 0006 7852 98
BIC: GENODE51GEL

VR Bank Bad Orb-Gelnhausen

Netzwerk Umwelt und Klima Rhein-Main

Videos zu den Ausbau-Protesten
Quer-TV Playlist

Arbeitsgruppen des BBI
weiter





Lärmbeschwerde
Zu laut? Beschweren Sie sich per Telefon
Beschwerdestelle der Fraport
069 - 690 60600
(Infotelefon Fraport)

 


Bündnis der Bürgerinitiativen
Kein Flughafenausbau - Für ein Nachtflugverbot von 22 - 06 Uhr